93 - LLBB - Lochhamer Laien-Bauern-Bühne e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

93

Archiv/Presse > Theater Aufführungen
 
Ein Großvater als Luxusartikel
Herbstpremiere der LLBB mit „Der verkaufte Großvater“

8.11.2015
Wenn im Herbst die Blätter fallen, die ersten Nebelschwaden durch die Landschaft ziehen, dann ist es Zeit für „Bayerns Kultur – pur“, wie es sich die Lochhamer Theaterfreunde gerne auf ihre Fahne schreiben. Die Auer Dult ist vorbei, die Christkindlmärkte noch nicht aufgebaut, da eröffnet Ernst Pritschet mit seiner Truppe auf den Brettern von St. Johannes einfach einen „Opa-Markt“.

Schmerzloser Abschied (W. Giltner, E. Schlerf)
Nicht dass hier vom Abschieben eines alten Menschen ins Heim oder ähnlichem die Rede wäre. Nein, es geschehen seltsame Dinge, immer mit dem Einverständnis und zur großen Freude des Objektes der Begierde. Den schlitzohrigen Großvater hat der Kreithofer als „Mitgift“ bei der Hochzeit erhalten und sich damit erstmal nur Ärger und Chaos eingehandelt. Vor allem auf die kreuzbrave Magd Zenz hat es der Bazi mit seinen Lumpereien abgesehen, was letztendlich zu ihrem Abschied vom Kreithoferhof führt.
zum vergrößern
der Fotos
darauf klicken!
Da passt es doch prima, dass der Haslinger nicht nur zum Vieh-, sondern auch zum Großvaterkauf erscheint. Schnell ist man sich handelseinig, der Großvater wendet Ratenzahlung ab und der Kreithofer ist sowohl den Opa, als auch seine Schulden los.
Der Handel ist perfekt (W. Giltner, J. Schmick, P. Krötz)
Das Schelmenstück wird eingefädelt (M. Schlembach, J. Schmick)
Ein Opa zum Gernhaben (J. Frank, W.Giltner)
Es "brennt" (J. Frank, A. Stürzer)
Damit ist das LLBB-Herbstmenü angerichtet. Als Zutat kommt natürlich noch die unvermeidliche Liebesgeschichte zwischen reicher Bauerntochter und armem Häuslerbuben hinein. Der schlaue Knecht Martl und die rassig-süße Haslingerin geben dem Ganzen noch die Würze.
Dass nach vielen Wirrungen und Irrungen das Ende noch ein versöhnliches wird, ist wiederum natürlich dem pfiffigen und schelmischen Großvater zu verdanken, der der „Häuslschleicherei“ eine überraschende Wendung verpasst.
Kaffeetafel mit Knalleffekt (J. Schmick, G. Fuchs, J. Frank, W. Giltner)
Das ist ein Leben (J. Schmick, W. Giltner, G. Fuchs)
.
Langanhaltender Beifall dankte den Akteuren für ihr Engagement und den heiteren Abend, der die Lachmuskeln ausgiebig strapazierte und die Premierengäste mit einem Lächeln auf den Lippen in den Herbstabend entließ.
hs
Neue Verhandlungen (J. Schmick, P. Krötz)
Chaos oder Frieden? (Die ganze Gesellschaft)
(c) 2018 Lochamer Laien-Bauern-Bühne e.V.
Zurück zum Seiteninhalt